Gemeinsam gegen Armut, Foodwaste und Einsamkeit in der Schweiz
Gemeinsam gegen Armut, Foodwaste und Einsamkeit in der Schweiz
Gemeinsam gegen Armut, Foodwaste und Einsamkeit in der Schweiz

Helfer gesucht

Wenn sie sich gerne gegen die Armut in der Schweiz und gegen Food Waste einsetzen möchten und gerne einen Teil Ihrer Freizeit für Freiwillinge-Arbeit in unserer Organsation einsetzen möchten, finden sie hier die möglichen Stellenangebote.

Foodwaste verhindern

Pro Woche retten wir ca. 20 Tonnen Lebensmittel, die sonst im Abfall landen würden.

Armut bekämpfen

Mit den geretteten Lebensmitteln versorgen wir Bedürftige und von Armut betroffene Familien. 

Einsamkeit lindern

In unseren Abgabestellen können sich die Menschen begegnen und austauschen. 

Jeden Monat versorgen wir über 6'000 von Armut betroffene Menschen mit Lebensmitteln

 

7,9 % aller Schweizerinnen und Schweizer sind von Armut betroffen. Das entspricht rund 660'000 Personen. Unsere Hilfe ist ein erster Schritt aus der Armutsspirale: Die Betroffenen können ihre geringen Einkünfte anderweitig einsetzen, z.B. für Krankenkasse, Miete, Kleider etc.

 

MEHR ERFAHREN

30% DER LEBENSMITTEL LANDEN JÄHRLICH IM ABFALL - WIR RETTEN 20 TONNEN JEDE WOCHE

 

Zu klein, zu reif, zu krumm oder zu gross: Ein Grossteil der produzierten Lebensmittel in der Schweiz landen nicht auf unseren Tellern, sondern in der Tonne. 95 % davon wären vermeidbar. Die ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Folgen werden zunehmend spürbar. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, diese Lebensmittel zu retten und wieder in den Kreislauf einzuführen.

 

MEHR ERFAHREN

WIR UNTERSTÜTZEN MENSCHEN AUF IHREM WEG AUS EINSAMKEIT, ISOLATION UND STIGMATISIERUNG

 

Häufig leiden von Armut betroffenen Menschen unter Stigmatisierung und werden zunehemend an den Rand unserer Gesellschaft gedrängt. Dem wollen wir entgegenwirken, indem wir den Betroffenen die Möglichkeit geben, sich bei den Abgabestellen zu treffen und auszutauschen. So entstehen neue Freundschaften und Beziehungsnetzwerke. 

 

MEHR ERFAHREN

HELFEN SIE MIT

Unser Verein finanziert sich derzeit ausschliesslich über private Mittel und alle Mitarbeiter*innen sind ehrenamtlich tätig. Damit wir auch in Zukunft Bedürftige versorgen können, sind wir auf jede Spende angewiesen.

JETZT SPENDEN

HILFE VOR ORT: KANTON ZÜRICH

Momentan beschränkt sich unser Einsatz auf den Kanton Zürich. Mit genügend Unterstützung können wir unsere Hilfe auf weitere Kantone sowie das nahe Ausland ausweiten.

WIR BRAUCHEN IHRE UNTERSTÜTZUNG

CHF 100

CHF 250

CHF 500

Freibetrag

30 Familien werden für eine Woche mit Lebensmitteln versorgt.

70 Familien werden für eine Woche mit Lebensmitteln versorgt.

Wir können langfristig planen und durch unsere Arbeit mehr Menschen erreichen. 

Wählen Sie einen Betrag, den Sie spenden möchten. Wir freuen uns über jeden Franken!

 

„Die Hilfskette verfolgt das Ziel, Mitmenschen in wirtschaftlich schwierigen Umständen mit Nahrungsmitteln zu versorgen, um einen Weg aus der Not und Isolation zu finden.“

Stephan Müller, Vereinspräsident

FOLGEN SIE UNS AUF INSTAGRAM